Trailworks Startseite

Wir bauen Trails, weil wir
Wandern & Mountainbiken lieben

Tradition für den Bergsportler von heute –
Seit der Mensch im alpinen Raum siedelt, hat er unzählige Pfade angelegt, um Waren von A nach B zu transportieren, um das Vieh zu den Weiden und Alpen zu bringen, um vom einem Tal in das nächste zu gelangen. Mit unseren Dienstleistungen führen wir diese Tradition für den modernen Bergsportler weiter, indem wir die Berge mit Wanderwegen und Biketrails nachhaltig erlebbar machen.


Wegunterhalt Sedrun „Gotthard Labyrinth“

Im Zuge der Umsetzung des Mountainbike-Labyrinths St. Gotthard sanieren wir Sommer/Herbst 2022 die Bike-Route 205. Ziel ist es, diese Route auf einem bestehenden Wanderweg für Mountainbiker, aber auch Wanderer attraktiver zu gestalten.

Trailcenter „Palüds“ Ftan

Scuol Trailcenter Pflanzgarten Paluds

In der Unterengadiner Gemeinde Ftan oberhalb Scuol befindet sich das Trailcenter „Palüds“. Als Addition zum alpinen Trail-Netz bekommt die Ortschaft ein Trailcenter mit drei Strecken gespickt mit verschiedenen technischen MTB Elementen. Die Eröffnung fand mit erfreulich vielen Teilnehmern im Mai 2022 statt.

Wheelpark Sarnen Indoor MTB

Der Wheel-Park ist gemacht für Mountainbike-Fans, die in einer 2500qm grossen Halle ihre Skills verbessern und sich austoben wollen. Spass und Action stehen im Vordergrund – und das auch bei schlechtem Wetter oder wenn es draussen schon dunkel ist.

Sarnen Wheelpark

Flowtrail Disentis „Gendusas / CATRINA“

Biker auf Flowtrail Disentis

Im Sommer 2021 durften wir für die Bergbahnen in Disentis den Flowtrail Gendusas – Caischavedra mit rund 3 Kilometern Länge umsetzen. Die Herausforderung war, das Traildesign im sehr steinigen und teilweise steilem Gelände nachhaltig in die Landschaft einzufügen.

Zwei Grundpfeiler, die die Arbeit von Trailworks definieren:

Natur

Wir arbeiten in und mit der Natur. Wir wissen um ihre Kraft, aber natürlich auch, wie sensibel sie speziell im alpinen Raum ist. Die naturnahe, saubere Arbeit und der schonende Umgang mit Ressourcen liegt uns besonders am Herzen.

Das bedeutet unter anderem: Wir arbeiten eng mit einer Umweltbaubegleitung, unser Fachpersonal wird laufend weitergebildet und geschult und auch die Materialien, die wir zum Bau verwenden, werden zum allergrössten Teil vor Ort generiert.

Gemeinschaft

Jeder erfolgreiche Prozess beginnt damit, die unterschiedlichen Interessensgruppen an einen Tisch und auf einen gemeinsamen Nenner zu bekommen. Werden von Anfang an alle Beteiligten und Betroffenen einbezogen, lassen sich in den späteren Schritten viel Zeit, Energie und somit auch Investitionsmittel sparen. Unsere Stärken liegen somit nicht nur in Planung, Gestaltung und Umsetzung, sondern auch darin, ein festes Fundament in der Gemeinschaft zu schaffen. Wir glauben an die Kraft des Zusammenhalts und der Teamarbeit.

Wir sind stolze Unterstützer von IMBA Schweiz